Erste Hilfe-Kurs und Arztbesuch


Erste Hilfe

Beim Ersterwerb einer Fahrerlaubnis schreibt der Gesetzgeber eine Ausbildung in der Erstversorgung von Unfallopfern vor.

Seit dem 01.04.2015 ist für alle Fahrerlaubnisklassen eine Ausbildung "Erste Hilfe" gefordert, diese Ausbildung findet eintägig mit einem Umfang von 9 Stunden statt. Die Termine für die Kurse könnt Ihr natürlich auch bei uns im Büro erfragen, wo wir, wenn Ihr wollt, auch gleich einen entsprechenden Platz für euch buchen können.

Die Ausbildung "Erste Hilfe" kann z.B. bei folgenden Anbietern gemacht werden:

Sehen oder nicht sehen ...

Der Sehtest:
Wer einen Führerschein der Klassen A,A1,B,BE,M,S,L oder T machen möchte, muss als Voraussetzung einen Sehtest bestehen.

Der Sehtest kann mit oder ohne Sehhilfe gemacht werden und ist bestanden, wenn die zentrale Tagessehschärfe mindestens 0,7 auf beiden Augen beträgt.

Der Sehtest kann z.B. bei folgenden Anbietern gemacht werden:

  • Fielmann, Weender Str. 51
  • Opticum Göttingen GmbH, Hauptstr. 52a
  • Apollo-Optik, Am Kaufpark 2
  • Dräger & Heerhorst, Weender Str. 60
  • Klenke Optik, Groner-Tor-Str. 19

Wird der Sehtest nicht bestanden, ist eine augenärztliche Untersuchung zu machen, in der dann "Fehlsichtigkeit" korrigiert werden soll, das heißt man bekommt eine geeignete Sehhilfe. Erfüllt man dann die Bedingungen des Sehtests, wird dies bescheinigt und man hat die erste Hürde zum Führerschein genommen.

Gehobene Anforderungen bei den Nutzfahrzeugklassen

Bei den Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE, D1E reicht ein einfacher Sehtest leider nicht aus, aufgrund der gehobenen Anforderungen in diesen Klassen, muss das Sehvermögen untersucht werden durch einen

  • Augenarzt,
  • einen Arzt mit der Gebietsbezeichnung "Arbeitsmedizin"
  • einen Arzt mit der Zusatzbezeichnung "Betriebsmedizin"
  • einen Arzt bei einer Begutachtungsstelle für Fahreignung
  • einen Arzt des Gesundheitsamtes oder
  • einen anderen Arzt der öffentlichen Verwaltung

Gesund?

In den Nutzfahrzeugklassen ist zusätzlich durch einen der o.g. Ärzte zu untersuchen, ob Erkrankungen vorliegen, die die Eignung zum Erwerb des Führerscheins ausschließen.

Bei den Klassen D, D1, DE, D1E müssen ausserdem besondere Anforderungen erfüllt werden hinsichtlich:

  • Belastbarkeit
  • Orientierungsleistung
  • Konzentrationsleistung
  • Aufmerksamkeitsleistung
  • Reaktionsfähigkeit

Eine evtl. vorhandene Untersuchungsbescheinigung darf nicht älter als 1 Jahr sein.